Yummy Food: Quinoa-Hack mexikanisch angehaucht

Quinoa habe ich durch eine liebe Kollegen entdeckt und tatsächlich lieben gelernt. Vor allem weil ich doch viel mit diversen Lebensmittel-Unverträglichkeiten zu tun habe, wurde es Zeit mich nach Alternativen zu Nudeln und Reis umzuschauen.

Durch die vegane Lebensweise, um die man zumindest in den Medien momentan nicht umher kann, ist Quinoa  gerade ein absolutes Trendlebensmittel. Dabei ist diese Pflanzenart in den Anden seit 5000 Jahren bekannt und sehr beliebt. Auch meine Mutter hat in meiner Kindheit schon damit gekocht.

Bisher habe ich diese krautige Pflanze mit Bohnen kombiniert als Salat gegessen. Heute sollte es ein wenig schicker daher kommen. Da kam mir dieses mexikanisch angehauchte Rezept gerade recht. Nicht vegan – alles andere als das.

Das Rinderhackfleisch wird scharf angebraten und mit Pfeffer, Salz und vor allem Paprikapulver und Cumin gut gewürzt. Mais und Spitzpaprika geben dem Ganzen den Frischekick, der für mich in keinem Rezept fehlen darf.

Ein einfaches Rezept, das gut abgeschmeckt sehr, sehr, sehr lecker daher kommt 🙂

img_0049_lzn img_0050_lzn

Yummy Food: Bananeneis – selbstgemacht!

Auch wenn die Temperaturen nicht mehr sofort Lust auf Eis machen und auch der Sonnenschein im grauen Herbst oft fehlt, Eis geht einfach immer.

Heute wollte ich es mal mit einer zuckerärmeren Variante versuchen, die lediglich aus gefrohrenen Bananen, etwas fettarmer Milch und Kokosblütensirup besteht. Um dem ganzen noch einen Crunch-Touch zu geben, habe ich ein paar Manner-Waffeln zerkleinert und als Topping hinzugegeben.

Ich hätte am liebsten noch eine zweite Portion gegessen, so lecker war die Eigenkomposition. Nur beim anrichten sollte man sich beeilen, da diese Eis-Variante doch sehr schnell schmilzt 🙂

img_0056_lzn img_0057_lzn

Yummy Food: Gennaro’s spaghetti alla puttanesca

Kaum wird es kälter draußen, bekomme ich wieder mehr Lust mir Zeit zu nehmen, in der Wohnung schöne Dinge zu machen. Dazu gehört auch in Ruhe zu kochen und neue Rezepte zu probieren.

Und womit sollte ich als der größte Pasta-Fan weit und breit beginnen, als mit einem Spaghetti Gericht. Auch wenn ich kein Fan von Oliven bin, hat mich doch das Rezept Spaghettir alla Puttanesca sehr gereizt.

Dieses Rezept habe ich gefunden, als ich meine ganzen Kochbücher von Jamie Oliver durchgeblättert habe. Während die Nudeln vor sich hinkochen, setzt man eine Pfanne mit Olivenöl auf und gibt den Chili, die Anchovies und den Koblauch hinein. Nachdem alles etwas angebraten ist, kommen die Oliven und die Tomaten hinzu. Ebenfalls gibt man etwas Nudelwasser hinzu, sodass man eine schöne Soße zaubert. Zum Schluss kommt noch das Basilikum hinzu bevor man sich einen großen Teller Nudeln mit Soße und Parmesan genehmigen kann 🙂

Zutaten:

400 Gramm Spaghetti

Olivenöl

4 Knoblauchzehen

3 Anchovie-Filets

2 frische Chilli

Eine handvoll schwarze Oliven, entsteint

Dosentomaten

Basilikum

Parmesan

img_0002_lzn img_0003_lzn

Yummi Food: Sahne-Linsen mit Vollkornnudeln

Für mich sind die Sahne-Linsen einen absolte Kindheitserinnerung und komischer Weise muss ich sagen, dass ich sie als Kind eigentlich gar nicht mochte. Generell konnte ich keine Linsen oder Bohnen ausstehen. Vielleicht auch nur, weil mein Bruder sie so mochte und naja, als Kinder waren wir nicht immer die besten Freunde 😉

Wie auch immer, heute bin ich ein absoluter Fan von Linsen und auch wenn ich Soja-Sahne anstatt richtiger Sahne verwendet habe, tut das dem Geschmack von damals keinen Abbruch. Mehr als Soja-Sahne, Salz und Pfeffer gehört auch fast gar nicht dazu. Man kann auch gut einen Teil Sahne mit Brühe ersetzen, dadurch wird es noch etwas stärker im Geschmack 🙂

DSC02305_lzn

Yummy Food: Frischer Avocado-Granatapfelkern-Salat

Wenn es im Sommer so richtig heiß wird, muss es bei mir leicht und frisch in der Küche hergehen.

Was passt da besser als ein schöner Kopfsalat mit Avocado, Granatapfelkernen, feiner Feta-Käse und ein paar scharf angebratenen Humusbällchen?

Mir ist wichtig, dass ein Salat auch satt macht. Daher nehme ich gerne eine Zutat hinzu, die etwas mehr sättigt, als ein bisschen Grünzeug 🙂

DSC02340_lzn