Holly Jolly Christmas: Bei Hänsel und Gretel im Hexenhaus

Eine liebe Kollegen hat meine Schwärmereien von der Weihnachtsbäckerei sehr ernst genommen und mir ein ‚Hexenhaus‘-Set geschenkt – natürlich mit der Bedingung Foto’s zu präsentieren.

Bei dieser netten Aufforderung konnte ich natürlich nicht umher als mich eifrig ans Werk zu machen. Als Leim habe ich mich für Puderzucker und Wasser entschieden. Auf ein Ei habe ich verzichtet, da ich keins da hatte und es schon Sonntag Abend war.

Es ging aber auch ohne, wobei ich doch etwas Gedulg gebraucht habe, bis die Einzelteile endlich zusammen hielten. Das Verzieren hat natürlich am meisten Spaß gemacht – alles Bunte zieht mich magisch an.

Anschließend musste die Kerze auf unserem Weihnachts-Deko-Teller weichen, sodass das Häuschen, samt Hänsel und Gretel und der bösen Hexe Platz hatte 🙂

dsc03454_lzn dsc03455_lzn dsc03459_lzn dsc03462_lzn dsc03464_lzn

Holly Jolly Christmas: Weihnachtliche Dekoration

Wenn mir dieses Jahr schon die Zeit zum Plätzchen backen fehlt, muss wenigstens ein gemütliches Heim her, sodass die kurzen Feierabende bei Kerzenschein auf der Couch verbracht werden können 🙂

img_1447_lzn

Unser kleiner Weihnachtsbaum in weiß, grün, rot und gold 🙂

img_1448_lzn

Sogar ein M&M Weihnachtsmann ist dabei!

img_1451_lzn

Ein kleiner verschneiter Wald darf nicht fehlen!

img_1455_lzn

Die Engel singen 🙂

img_1456_lzn

Riecht wie ein Winterwald!

img_1457_lzn

Weihnachtssterne dürfen nicht fehlen!

img_1458_lzn

Ja, wer bist du denn?

img_1461_lzn

Uralt, aber immer noch geliebt 🙂

img_1460_lzn

Weihnachtslichter – In Gedenken an #berlin

Das erste Mal bin ich so richtig unsicher, ob ich schreiben soll, was ich hier und heute schreiben möchte. Wie vielen Menschen fehlen auch mir heute die Wort zu dem was gestern in Berlin am Breitscheitplatz passiert ist.

Ich selbst war am Samstag noch dort auf einen Glühwein, mit meiner Familie – wir waren unbesorgt und ausgelassen. Wir wollten und die Weihnachtslichter ansehen, die eine friedliche Stimmung herbei zaubern sollten. Wahrscheinlich so, wie die meisten, die auch gestern auf dem Weihnachtsmarkt waren und dort Schreckliches erleben mussten. Ich bin hier aufgewachsen und kenne die Gegend wie meine Westentasche.

Vor allem die Weihnachtszeit ist doch die Zeit, wo man sich besinnt, zurück denkt, sich mit Familie und Freunden eine schöne Zeit macht und verstärkt den Lieben gedenkt, die nicht mehr bei uns sind und die man unendlich vermisst.

Ich bin sprachlos und erschüttert, von Trauer und Wut geprägt.

Euch allen wünsche ich trotz allem eine schöne Weihnachtszeit und gebt euren Lieben eine besonders feste Umarmung 🙂

imag3246_lzn img_1522_lzn img_1524_lzn img_1526_lzn img_1527_lzn-1 img_1532_lzn img_1533_lzn

Merken

Holly Jolly Christmas: Zur Weihnachtszeit in Köln

Vor ein paar Jahren haben wir ein Adventswochenende in Köln verbracht. Bis dahin war ich nie der größte Fan von Weihnachtsmärkten, wahrscheinlich weil die meisten eher einem Rummel gleichen und keine gemütliche Weihnachtsstimmung verbreiten.

In der Kölner Innenstadt geht ein Weihnachtsmarkt kaum merklich in den nächsten über und statt Rummel kann man Schlittschuhlaufen und durch von einem hübsch beleuchteten Stand zum nächsten schlendern.

Ich habe mich wahnsinnig wohl im Kölner Lichtermeer gefühlt und freue mich jetzt schon auf den nächsten Trip zum Dom 🙂

imag1338_lzn imag1366_lzn imag1374_lzn imag1375_lzn imag1386_lzn