Entlang der Königsseer Ache

Begonnen hat mein heutiger Geburtstag mit einem gemütlichen Frühstück bei uns in der Ferienwohnung. Anschließend haben wir uns für den Winterwanderweg entlang der Königsseer Ache bis nach Berchtesgaden entschieden. Dieser Wanderweg hat seine Belobigung im Wanderführer absolut verdient.

Tief verschneit war er zwar nicht besonders gut zu gehen, da unter der frischen Schneedecke bereits eine festgetretene Eisschicht war. Ich habe mich dementsprechend zweimal hingelegt. Habe mir gott sei Dank aber kaum weh getan.

Vor allem die verschneiten Steine im Flusslauf hatten ihren ganz besonderen Reiz. Aber auch Mike, der ganze Bäume ‚entschneit‘ hat und dadurch selbst zum Eisbär motiert ist.

In Berchtesgaen angekommen, haben wir genau den Bus in die Stadt abgepasst, wo wir einen leckeren Kaffee und Kuchen gegessen haben. Dann ging es zum Haus der Berge in die dortige Erlebniswelt, die die Natur des Berchtesgadener Nationalparks darstellt und erklärt.

Zurück in der Ferienwohnung musste erstmal eine heiße Dusche her bevor es Abends ins Echostüberl an den bereits bestellten Platz am warmen Kamin ging, wo man dank Schatzi schon wusste, dass ich Geburtstag habe.

Durch glitzernen Schnee wurden die letzten Kalorien des Tages verbrannt bevor es ab in die Falle ging 🙂

img_1816_lzn img_1817_lzndsc03472_lzn-1 dsc03477_lzn-1 dsc03479_lzn img_1822_lzn img_1832_lzn

2 Gedanken zu “Entlang der Königsseer Ache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s