Selfmade Bestmade: Blumen – Arrangement

Wem geht es nicht so, dass wenn man den ganzen Weihnachtskram weggeräumt hat und auch die letzten Weihnachtssterne die Blätter verloren haben, die Wohnung schrecklich kahl aussieht?

Ich kann einfach nicht bis zum Frühling warten um neu zu dekorieren oder wenigsten ein paar Blumen zu kaufen, sodass zumindest das Loch auf dem Esstisch gestopft ist. Und außerdem wollte ich nun auch unbedingt mal die Vase, die mir meine Eltern im letzten Jahr zum Geburtstag geschenkt haben, verwenden.

Also habe ich ein paar farblich passende Blumen, in dem Fall Nelken, gekauft, die Stiele auf die entsprechende Vasenhöhe gekürzt und festgestellt, dass es einfacht furchtbar aussieht, wenn die Vase so weit ist, dass die Blumen allesamt zur den Seiten fallen.

Ein simpler Trick hilft super dagegen und bewirkt, dass die Blumen super über die Vase verteilt stehen bleiben. Man nimmt schmales Tesafilm, klebt ein Kreuzmuster über die Öffnung und steckt die Blumen in die nun vielen kleinen Löcher.

Tatatatadaaaa 🙂

DSC01463_lzn DSC01467_lzn DSC01470_lzn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s