Kreativer Sonntag: Eistee selber machen

Heute kommt wohl der bisher spektakulärste kreative Sonntag für den ich mich bisher entschieden habe. Eine wahnsinnig lange Vorbereitungszeit war nötig und viel Schweiß und Blut ist geflossen 😛

Na gut, ihr habt mich wohl ertappt: diesen Sonntag wollte ich einfach mal nicht so viel Zeit damit verbringen, etwas Kreatives herzustellen, aber ich finden es gehört doch auch ein klein wenig Kreativität dazu Eistee selbst zu machen. Daher dachte ich, geht auch dieses Thema heute mal durch.

Immer die schweren Flaschen aus dem Supermarkt schleppen, ist auf Dauer keine so tolle Lösung und da wir in Berlin nunmal kein Auto brauchen und schon mal gar keinen Parkplatz bekommen würden, habe ich mich seit langer Zeit mal wieder dazu entschieden Eistee, den wir gerne trinken selber zu machen.

Ich finde, dafür eignen sich besonders fruchtige Tee’s oder man lässt sich einfach vom eigenen Geschmack inspirieren. Ein großer Topf macht sich super, um den Tee ziehen zu lassen. Ich schneide von den Teebeuteln immer die Pappschilder ab, da ich es einfach nicht schaffe, dass diese Dinger nicht in den Topf fallen und dann total aufweichen. Etwas Zucker dazu geben – je nach Geschmack – aber am besten nicht allzuviel, es soll nicht einfach nur süß sein. Wasserkocher anschmeißen, heißes Wasser aufgießen, ziehen lassen und praktischer Weise in leere Flaschen abfüllen, sobald das ganze abgekühlt ist.

Und voila: lecker Eistee 🙂

Eistee_lznEistee1_lzn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s