Köchelnder Montag: Selfmade Sommerrollen

Wie sehr ich Sommerrollen liebe, kann ich kaum beschreiben! Sie vereinen einfach die gewisse Leichtigkeit, die man von sommerlichen Rezepten erwartet, aber auch die Frische und das Gesunde was einfach nicht fehlen darf.

Daher wurde es höchste Zeit einfach mal ein paar Sommerrollen selber zu drehen. Das Gemüse schnippeln, Tofu in eine Soja-Honig-Zitronen-Marinade einlegen, die Reisnudeln ziehen lassen und die Fladen für die Rollen einweichen – alles kein großer Hit. Was mich aber fast zur Verzweiflung gebracht hat, ist das rollen an sich. Ich bekomme es einfach nicht hin, eine schöne, feste Rolle herzustellen an der nichts einreißt und alles schön verpackt ist. Aber gut, das tut ja dem Geschmack keinen Abbruch, deswegen versuche ich da mal einfach drüber hinweg zu sehen 🙂

Ich habe Gurke, Paprika, Karotten, marinierten Tofu, Reisnudeln und frische Minze für meine Sommerrollen verwendet. Allerdings können die Meerestierliebhaber auch super Garnelen verwenden, selbst Hühnchen oder anderes Fleisch lässt sich fein geschnitten und angebraten super verwenden.

Sommerrollen_lznSommerrollen1_lznSommerrollen2_lznSommerrollen3_lzn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s