Throwback Thursday: Aufgewachsen mit Katzen

Seid ihr so wie ich auch mit Haustieren aufgewachsen? Egal ob Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, Katze, Hund oder Pferd – ein Tier ist ein toller Begleiter, der einem in so mancher schwierigen Phase immer treu zur Seite steht. Und wahrscheinlich hat jedes Kind, wenn es nicht sowieso von vorherein mit Tieren aufwächst, seine Eltern das ein oder andere Mal angefleht und mit den niedlichsten Kinderaugen gebettelt doch unbedingt einen Hund haben zu wollen. Ich weiß noch ziemlich genau, wie sehr ich meine Eltern angebettelt habe und wie sehr ich mir eine Katze gewünscht habe.

Heute bin ich längst ausgezogen und der letzte von insgesamt drei Katern ist nun mit 18 Jahren auch in den Katzenhimmel entschwunden. Da meine Eltern immer einen Garten direkt an der Wohnung, bzw. Haus hatten, haben die Katzen immer die Möglichkeit gehabt durch eine Katzenklappe ein und auszugehen wie sie wollten. Das hat unserem ersten Kater, der und teilweise einige Kilometer entfernt von der Wohnung im Park beim Spazierengehen begrüßt hat, auch ein nicht allzu langes Katzenleben geschenkt: Katzen gehen leider auch bei Rot über die Strasse 😦 Die anderen beiden hatten ein, wie wir denken, erfülltes, langes Katzenleben mit vielen Katzenfreunden und – feinden uns so manchen Verletzungen, bei denen wir sehr mitgelitten haben. Ich denke gerne zurück an die Kuscheleinheiten und auch die Kratzspuren, die wir davon getragen haben 🙂

10-10_Strolchi_151-509-2009_Falkensee-Tiere&Pflanzen_031

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s