Happy New Year – Mein Jahr – 2015 – Make it my year

– see english version below –

Und schon wieder ist ein weiteres Jahr vorbei geflogen, ohne dass man groß Notiz davon genommen hat. Desto älter ich werde, desto schneller fliegt die Zeit. Wieder ist ein Jahr um, in dem ich mir viel mehr vorgenommen habe, als das was ich schließlich umgesetzt habe. Das ist so typisch von mir. Nicht, dass das besonders schlimm wäre, aber ich neige dazu, mir durch die meist viel zu hoch gegriffenen Ziele, so viel Druck aufzubauen, dass ich dann schließlich nichts, oder nur besonders wenig von dem schaffe, was mir anfangs doch so wichtig war. Das ärgert mich jedes Jahr aufs Neue.

Also versuche ich es dieses Jahr einfach damit: MACHEN statt QUATSCHEN, um vor lauter planen und Plänen nichts umsetzen zu können. Darin bin ich nämlich Meister!!! Klar ist eine organisatorische Ader von Vorteil, aber ich glaube bei mir geht die manchmal etwas mit mir durch. Wie oft war ich schon stinkig, weil ich einfach nicht verstehen wollte, wieso andere Menschen einfach nicht verstehen, wieso ich von dem was ich alles erzähle nichts umsetze. Die Antwort ist so einfach wie simpel: ich stehe mir einfach immer wieder selbst im Weg.  Und da Erkenntnis bekanntlich der erste Schritt zur Besserung ist, kann dieses Jahr also nur besser werden 🙂

Den Sylvester-Abend habe ich ganz entspannt mit meiner besseren Hälfte gemütlich vor dem Fernseher verbracht. Nachdem wir lecker Raclette gegessen haben, musste ich mal wieder eine Schlappe beim Kniffel einstecken…Pech im Spiel, Glück in der Liebe. OK, lieber nicht darüber nachdenken, wieso das dann bei Schatzi genau umgekehrt ist 😛 Dem Feuerwerk haben wir ebenso entspannt vom Balkon aus zugesehen. Unsere Nachbarn haben das ganz gut hingekriegt, das Feuerwerk war bestimmt schöner als am Brandenburger Tor, vor allem länger – so bis 5 Uhr früh!

Raclette

Pfannkuchen

Another year has gone by in just a blink of an eye. At least it feels like that – the older I get, the faster everything passes me by. Again a year that’s over for that I have planned way more things and events that I did not do in the end, unfortunately. This is so me! Not that it is so very important what exactly you did do but it’s so sad that I tend to always know better in the beginning and then always gonna put too much pressure on myself that I end up feeling terrible about not reaching goals that seemed to be so important when I first have set them.

So now is another year, another chance, another start: JUST DO, DON’T TALK! That’s all that counts this time around. I’m the queen in planning things, I’m the queen in organizing so nothing at all could go wrong. So many times I have cried my eyes red because I could just not understand people being mad at me or just being sad because I only talk and they can’t see any results. It’s only because I’m the only one holding me back. And as I’m noticing that eventually I am finally one step ahead. So I make 2015 my year 🙂

I did spend New Year’s Eve having great food, great laughs and cozy cuddling with my Honey Boney at home. We took our time having lovely Raclette which my boyfriend was setting up while I was out working. After dinner we just watched TV and reviewed our third year together and set plans for this new year, espacially where we wanted to go on holiday. At midnight we saw beautiful firework out of our balcony until our eyes were too tired and we went to bed.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s